„Scotti, beam me up!“

23. März 2020
„Scotti, beam me up!“

22-03-2020   Ein Sonntagskind! 30 Minuten nach Mitternacht hat unsere inzwischen 15-jährige StPrSt. Liberia von Likoto xx – Rosenkavalier ihr 12. Fohlen zur Welt gebracht. Ein stattliches Rapp-Hengstfohlen vom Hannoveraner Championatssieger Spökenkieker von Spörcken – Rotspon.

Mit knapp 1,20 m Stockmaß eine Woche vor dem rechnerischen Geburtstermin geboren, ist der kleine Hengst ein echter „Wonneproppen“. 12 Stunden nach der Geburt ging’s zum ersten Mal hinaus an die frische Luft, bei strahlendem Sonnenschein. In den ersten Tagen steht zunächst Führen im Schritt auf festem Boden auf dem Programm. Das strafft die Sehnen und Bänder dieses langbeinigen Neuankömmlings. Die Bewegung unterstützt auch die Regeneration und Selbstreinigung der Mutterstute. Erst nach ein paar Tagen, wenn das Fohlen sicher seiner Mutter folgt, geht’s zunächst stundenweise auf die Weide. Gerade bei frühen Fohlen muß eine Überlastung der Extremitäten vermieden werden.

„Scotti“ ist der spontan vergebene Stallname des kleinen Rappen, der die erste tierärztliche Untersuchung klaglos über sich ergehen ließ und auch sonst ein ausgesprochen menschenfreundlicher und sehr gelassener Zeitgenosse zu sein scheint. Ansonsten spielt sich sein Tagesablauf zwischen der durchgehend geöffneten und sehr reichhaltigen Milchbar bei Mama Liberia und dem kuscheligen Strohbett ab. Scottis Schwestern und Cousinen sind jedenfalls schon ganz neugierig, den neuen Verwandten nicht nur durch die Boxengitter beschnuppern zu können.