Balagan als Reserve zum BundesChampionat nominiert

2. August 2021
Balagan als Reserve zum BundesChampionat nominiert

1-08-2021   Finaltag bei der Westfalen-Woche 2021 – die Finalentscheidungen stehen an! Bei den dreijährigen Stuten und Wallachen ist die vorgestern an gleicher Stelle gekürte Siegerstute der Eliteschau 2021 StPrSt. Baronesse Bibi von Benicio aus der traditionsreichen Zuchtstätte Ottmann, Saerbeck die Favoritin. Mit Bianca Nowag im Sattel wird die dynamisch gehende Dunkelfuchsstute dieser Rolle überzeugend gerecht: die Stutenkönigin Westfalens ist auch Westfalen-Championesse 2021.

Bei den vierjährigen Stuten und Wallachen ein ganz ähnliches Bild: die westfälische Siegerstute des vergangenen Jahres StPrSt Feine Bella von Fürstenball, deren Mutter aus der Zuchstätte Strunk in Bochum und aus dem Erfolgsstamm der Olympiasiegerin Bella Rose (Isabell Werth) stammt, ist unter dem Sattel von Wibke Hartmann-Stommel nicht zu schlagen. Die im getrennten Richten agierenden beiden Richtergruppen zücken Höchstnoten und machen die noble Dunkelbraune zur Reitpferde-Championesse 2021.

Da bleibt für den hünenhaften Fuchswallach Balagan von Borsalino aus unserer VerbPrSt. Via Rossa von Vitalis – Rosenkavalier, obwohl seine Reiterin Sina Aringer ihn noch schöner vor sich hatte als in der Vorrunde am Mittwoch, leider nur der 5. Platz in einem extrem hochklassigen Finale. Das Westfälische Pferdestammbuch nominiert den 185 cm Stockmaß großen Wallach am Abend aber dennoch als Reservisten für das BundesChampionat des Deutschen Reitpferdes in Warendorf. Sowohl für den Besitzer Roland Abraham als auch für uns als Züchter kein Grund, enttäuscht zu sein. Denn wir wissen, dass seine große Zeit noch kommen wird. Ein Pferd seines Formats braucht einfach ein bisschen länger zur Reife und ein bisschen mehr Kraft, um die gewaltige Mechanik wirkungsvoll umsetzen zu können. Daher: die Richtung stimmt – und nächstes Jahr gibt’s wieder ein BundesChampionat (und auch Weltmeisterschaften Junger Dressurpferde)!