Vitalis zum Nürnberger Burgpokal qualifiziert

10.07.2016 – Der ehemalige Warendorfer Landbeschäler und Spitzenvererber Vitalis von Vivaldi – D-Day, der nach einem Intermezzo bei der dänisch-amerikanischen Dressurreiterin Charlotte Jorst in Nevada/USA von Paul Schockemöhle nach Deutschland reimportiert wurde, konnte sich unter dem Sattel der Norwegerin Isabell Freese bei den Bettenröder Dressurtagen in der Nähe von Göttingen mit einem überlegenen Sieg für das Finale des renommierten Nürnberger Burgpokal qualifiziert.  War Vitalis eine Woche zuvor in Münster noch knapp an Franziskus gescheitert, so gab es in Bettenrode keinen ernsthaften Widersacher. Der spektakulär trabende holländische Fuchshengst löste mit der höchsten  Punktsumme der diesjährigen Burgpokal-Serie die Fahrkarte nach Frankfurt.

Unser Vitalis-Nachwuchs Via Rossa.