Hengstparade in Moritzburg

hengstparade-moritzburg-2016

Die dritte und letzte Hengstparade 2016 im Sächsischen Landgestüt Moritzburg fand am 18. September statt. Wir – Rolf Schettler und Kirsten Breidenbach – waren unter den Gästen, ebenso wie Bundesjugendtrainer Dieter Lauterbach und das gesamte deutsche Junioren-Team zur Europameisterschaft Fahren, darunter auch Karolin.

Es war zugleich die letzte Parade des Landstallmeisters Dr. Matthias Görbert, der im Februar 2017 sein 65. Lebensjahr vollenden und im Sommer 2017 in den Ruhestand gehen wird. Geprägt wird die Parade vor allem durch die Schweren Warmbluthengste, eine Moritzburger Spezialität. Eine ohne Vollbluteinfluss auf Grundlage alter Oldenburger Karossiers gezüchtete Rasse, die im Fahrsport wegen ihrer guten Nerven und gleichzeitigem Fleiß sehr geschätzt wird. Höhepunkt war daher nicht nur der auf dem Foto zu sehende Moritzburger 16-Spänner (!), sondern auch der frisch-gebackene FEI-Weltmeister Junger Fahrpferde Valenzio, den Sattelmeister Dirk Hofmann eine Woche zuvor im ungarischen Mezöhegyes überlegen zur Goldmedaille bei den siebenjährigen Fahrpferden geführt hatte. Die brachte dem Meisterfahrer eine besondere Belobigung des Ministers ein.