Franziskus siegt im Grand Prix Special

16-07-2017  –  Die Westfälischen Meisterschaften 2017 in Dressur und Springen fanden an diesem Wochenende in Steinhagen-Brockhagen im ostwestfälischen Kreis Gütersloh statt. Die dominierende Erscheinung im Dressurviereck war der dunkelbraune Hengst Franziskus von Fidertanz – Alabaster mit Reitmeisterin und Olympiasiegerin Ingrid Klimke. Schon in der ersten Wertungsprüfung, einem Kurz-Grand Prix lag der in Hannover gezogene ehemalige Reitpferde-Bundeschampion vor dem späteren Westfalenmeister (Herren) Marcus Hermes mit ZINQ Cabanas FH von Carabas in Führung. Auch im Finale der besten 12, einem FEI Grand Prix Special, hatte das bereits für den Louisdor-Preis qualifizierte Team Franziskus/Klimke die Nase vorne. Damit war Ingrid Klimke im Klassement der Damen Westfälische Meisterin 2017 in der Dressur, noch vor dem alten und neuen Westfalenmeister der Herren Marcus Hermes mit dem vom Gestüt Freiberger Hof gezogenen Wallach ZINQ Cabanas FH.

Franziskus_01_web Franziskus von Fidertanz – Alabaster ist nun mit einem Sieg im Grand Prix Spezial unter Ingrid Klimke im  Dressur-Olymp angekommen.