Franziskus Doppelsieger im Grand Prix

Beim Internationalen Hallenturnier Munich Indoors 2017 auf dem Münchener Messegelände hat der in Hannover gezogene und in Münster-Albachten aufgestellte Privathengst und ehem. Bundes-Champion FRANZISKUS von Fidertanz – Alabaster (Z.: Elisabeth Albers, Lönningen) unter Ingrid Klimke sowohl den Grand Prix als auch die Grand Prix-Kür gewonnen. Gerade die Kür, die der erst neunjährige Hengst am 2. November-Wochenende erstmals zelebrierte, war mit hohen Schwierigkeitsgraden gespickt. In der Piaffe war er gegenüber dem Frühjahr nochmals deutlich verbessert.

Nächster Höhepunkt und Jahresabschluss wird für den auch als Dressurvererber zu den Spitzenhengsten zählenden Franziskus der Louisdor-Preis Anfang Dezember in der Frankfurter Festhalle sein, in der er schon im vergangenen Jahr im Nürnberger Burgpokal als Reservesieger hinter Vitalis für Furore sorgte. Der Louisdor-Preis, für den sich die zehn besten acht- bis zehnjährigen Nachwuchs-Grand-Prix-Pferde während der grünen Saison qualifiziert haben, wird von der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung gesponsort.

Unsere Franziskus-Töchter: Feria, Fabula Ria und Fräulein Ria, alle gezogen aus der St.Pr.St. Liberia von Likoto xx – Rosenkavalier.