StPrSt. Liberia und VerbPrSt Feria WFFS-frei

23-06-2018   Seit einigen Wochen geistert das Schreckgespenst WFFS (Warmblood Fragile Foal Syndrome), eine genetisch bedingte, tödliche Erkrankung von Fohlen durch die europäischen Pferdezucht-Medien. Der prominente holländische Hengst Everdale und einige Vererber des dänischen Blu Horse Stud wurden deshalb bereits aus der Zucht genommen.

Das Westfälische Pferdestammbuch hatte erst in der letzten Woche seine Mitglieder aufgerufen, ihre Stuten auf das Vorhandensein des WFFS-Gens testen zu lassen. Obwohl auf dem Hof Schettler in den letzten 35 Jahren bei über 50 Fohlen kein einziger verdächtiger Krankheitsfall aufgetreten ist, sollte trotzdem Klarheit geschaffen werden, denn es könnte sein, dass die krankmachende Gen-Mutation rezessiv, also ohne erkennbare Anzeichen vorhanden ist und dann nur garantiert WFFS-freie Hengste zum Einsatz kommen können.

Heute morgen gab‘s Entwarnung aus dem Gen-Labor der Fa. Laboklin:  unsere derzeit aktiven Zuchtstuten StPrSt. Liberia von Likoto xx – Rosenkavalier und ihrer Tochter, VerbPrSt. Feria von Franziskus sind nach Untersuchung der eingesandten Blutproben homozygote Wildallelträger und damit beide garantiert WFFS-frei.