Va‘ Pensiero in S erfolgreich

3-06-2024 Den Nimbus des Ungeschlagenen hat er zwar eingebüßt, aber das auf ganz hohem Niveau: der erst siebenjährige BundesChampion, HLP-Sieger und Weltmeyer-Preisträger Va‘ Pensiero von Vitalis – Fürstenball hat seinen ersten Start im Dressur-Oberhaus, in der Klasse S erfolgreich gestaltet. In Loxstedt bei Bremerhaven trat er unter dem Sattel von Kim Brüning in einer Dressurpferdeprüfung Kl. S an, bei der die Prüfungsaufgabe der Weltmeisterschaften Junger Dressurpferde in Anlehnung an den Prix St. Georges gefordert wurde. Halbe Pirouetten und Vierer-Galoppwechsel sind Bestandteil dieser Aufgabe.

Ein zweiter Platz auf diesem Niveau ist nun alles andere als eine Enttäuschung, zumal die Noten in der Grundqualität wiederum im 8er-Bereich lagen. Damit ist gleich im ersten Anlauf auch für Va‘ Pensiero (ebenso wie für seinen Jahrgangsgefährten Zuperman) das Ticket zum BundesChampionat Anfang September in Warendorf gelöst. Ob allerdings die Reise nach Warendorf oder zur zeitgleich im holländischen Ermelo stattfindenden Weltmeisterschaft Junger Dressurpferde führen wird, steht noch in den Sternen. Jedenfalls ist mit Va‘ Pensiero wieder zu rechnen!

Unsere inzwischen zweijährige dunkelbraune Va‘ Pensiero-Tochter Vinni Ria (aus der VerbPrSt. Ria Eterna v. Rockwell – Franziskus), die bereits 166 cm Stockmaß aufweist, zählt zu den Blickfängern unserer gemischtaltrigen Stutenherde. Makelloser Reitpferdetyp und herausragende Bewegungen machen sie zu einem unserer größten Hoffnungsträger, während ihr ein Jahr jüngerer Vollbruder Vincerò auf dem Hof Berg im Schoonwald als Hengstkandidat sein Leben genießt.